Der Weg

 

Wir möchten alle uns verändern,

damit die Welt in Frieden lebt.

Damit unserer Seele Streben nach Licht und Liebe,

in Erfüllung geht.

Doch Veränderungen in diesem Sinne können nur geschehen,

wenn sie zuerst in unseren Gedanken stehen.

Denn all den Dingen, die uns so am Herzen liegen,

ist nur dann Erfolg beschieden,

wenn wir uns selbst betrachten, und ehrlich zu uns sind.

Nur dann können wir die Schatten in uns besiegen,

die, die Helligkeit des Lichtes in uns trüben.

Arbeit ist angesagt an uns selbst, nicht an den anderen,

nur so lässt sich der Wirrwarr von Lehren und Meinungen

mit Sicherheit durchwandern.

Den Weg zu erkennen ist einfach und klar,

ihn zu gehen, stellt Anforderungen an uns selbst

und ist deshalb für viele schwer annehmbar.

Sie ergehen sich in Lehren, die leichter erscheinen

und sie schneller voranschreiten lassen, wie sie meinen.

Doch die Arbeit an uns selbst ist durch niemanden und durch nichts zu ersetzen;

sie wird nur ausgesetzt, bleibt uns erhalten,

bis wir wieder erwachen

und Ausschau nach der Einfachheit halten.

Nun ist wieder Weihnachtszeit,

und wieder wird uns in der Weihnachtsbotschaft der Weg gezeigt.

Jesus ist der Weg,

er lehrte und er lebte seine Lehre,

im Gegensatz zu vielen Menschen, deren Worten folgt die Leere.

Auch wenn der Weg, den Jesus lehrte, vom Erkennen einfach ist,

so erfüllt er uns mit Werten,

die auch mit noch so großem Wissen,

uns nicht automatisch zum Lebensinhalt werden.

Die müssen wir in uns erwecken und mit Leben beseelen,

denn nur die gelebten Werte sind Balsam für die Seele.

Wir selbst müssen uns verändern, nicht die anderen,

nur so werden wir auf den Pfaden des Lichtes wandern.

 

Homepage Uhren
Datum heute
Loading

Mein Schlager-Klassik Radio

Wilhelm Horn (Inhaber dieser Seite) ist am 26.10.2013 nach langer und schwerer Krankheit verstorben.