Das Licht in mir

 

Neblig trüb ist heut der Tag,

nasskaltes Wetter, das ich nicht mag.

Grau und düster sind die Gedanken,

schwer die Gefühle die mich umranken.

Ich fühle mich wie eingeschlossen,

antriebslos wie fest gegossen.

Nein, ich laß mich nicht nach unten ziehen,

ich such Beschäftigung, Ablenkung

um dieser Stimmung zu entfliehen.

Und jetzt kann ich es auch in mir erkennen,

wie groß der Frieden in mir ist,

ob Zweifel mich vom festen Glauben trennen.

Ich zünde eine Kerze an und schaue in ihr Licht

wie wunderbar ihr Schein die Dunkelheit durchbricht.

Wenn ich, so kommt's mir in den Sinn,

   ein kleines Licht vom großen Lichte Gottes bin,

braucht ich das Licht in mir doch nur entzünden

und keine Dunkelheit, wird Zugang zu mir finden.

 

Homepage Uhren
Datum heute
Loading

Mein Schlager-Klassik Radio

Wilhelm Horn (Inhaber dieser Seite) ist am 26.10.2013 nach langer und schwerer Krankheit verstorben.