Der Weg

 

Je klarer das Wasser, je tiefer die Sicht.

Je einfacher der Weg, je heller das Licht,

daß sind die Gesetze vergiß sie nicht.

Der Mensch macht Einfaches kompliziert,

und glaubt das Wissen ihn bei anderen ziert.

Besonders die Wege um Gott zu erreichen,

werden angeboten in vielen Variationen,

Techniken, Wundern und Zeichen.

Gott ist Bewegung und auch Stille, er wohnt in Dir,

dazu brauchst Du kein spezielles Wissen,

nein, nur einen besseren Draht zu Dir.

Damit Du ihn fühlst, damit Du ihn hörst

und nicht durch ständiges Suchen im Äusseren,

die Verbindung zu ihm störst.

Gottes Gesetze sind einfach und klar

und mag man sie noch so schön umschreiben und verzieren,

sie bleiben immer klar

und werden nichts von ihrer Gültigkeit verlieren.

Nur wer die Einfachheit dieser Gesetze umgestaltet und erschwert

und gleich es einem Studium lehrt,

so als wäre Gotteskindschaft nur zu erlangen,

wenn wir ein großes Maß an Wissen sammeln.

Der stiftet Verwirrung, erschwert den Weg,

wenn er nicht deutlich sagt,

daß Liebe und Vergebung zu leben sind,

und es alleine mit Wissen nicht geht.

Gott ist wie ein klarer See in uns und läßt,

wenn unser Blick nach innen ist gerichtet,

uns so tief schauen,

daß altes Wissen wieder wird belichtet.

 

Homepage Uhren
Datum heute
Loading

Mein Schlager-Klassik Radio

Wilhelm Horn (Inhaber dieser Seite) ist am 26.10.2013 nach langer und schwerer Krankheit verstorben.