Ausländer 

 

Ausländer, sagen manche Menschen,

sind schuld, daß es uns immer schlechter geht,

und es wird Zeit, daß ein anderer Wind in unserem Lande weht.

Sie müssen raus aus unserem Land,

sie nehmen uns die Arbeit und das Brot.

Wenn wir sie weiter dulden, leben wir bald selbst in Not.

Sie nutzen uns aus und schröpfen unser Land,

Ihr werdet sehen, bald haben sie alles in der Hand.

Wer so spricht, hat nicht erkannt,

warum er lebt, woher er kommt,

von wem er stammt.

Ich möchte es rufen, schreien in die Welt hinaus,

wir wohnen doch alle im gleichen Haus!

Es gibt nur einen, der alles trägt,

der in jedem von uns lebt.

Man nennt ihn Allah, Jehova, Manitu oder Gott,

er liebt uns alle, ihm ist es gleich,

ob unsere Farbe Rot, Gelb,

Schwarz ist oder Weiß.

Vor ihm sind alle Menschen gleich.

Wir tragen alle sein Licht in uns

und sind durch dieses Licht verbunden,

ob wir nun oben stehen oder unten.

Wachet auf, erkennt, daß die, die Ihr heute Ausländer nennt,

die Ihr beleidigt, deren Häuser Ihr anzündet und verbrennt,

Eure Brüder und Schwestern sind,

auch dann, wenn Ihr es nicht erkennt.

Und Euch, die Ihr erkannt und trachtet danach zu leben, möchte ich sagen:

Schaut nicht tatenlos dem Treiben verirrter Menschen zu!

Klärt auf, helft, lindert Not

und haltet nicht eher Ruh

bis auch der letzte Mensch in diesem Land erkannt,

daß Friede, Freude, Harmonie und Glück nur existieren,

wenn wir die Liebe leben in diesem Land.

Drum lebt zusammen, reicht Euch die Hand,

nur so bleibt friedlich unser Land.

 

Homepage Uhren
Datum heute
Loading

Mein Schlager-Klassik Radio

Wilhelm Horn (Inhaber dieser Seite) ist am 26.10.2013 nach langer und schwerer Krankheit verstorben.