Angst

 

Angst hat viele Ursachen und viele Gründe,

Angst vor Krankheit und Verlust,

Angst durch Schuld, gelebte Sünde.

Angst vor Krieg und Angst aus Frust,

Angst vor Dunkelheit und Katastrophen,

viele Menschen sind davon betroffen.

Angst blockiert, begrenzt die Lebensqualität,

ein Gefängnis für Gedanken,

wo immer die gleiche Gedankenausrichtung uns quält.

Es ist wie in einem Käfig, in dem man steht,

und der verhindert, das der Wind der Zuversicht und Hoffnung,

uns neue Gedanken zu weht.

Doch wie kann man Angst besiegen,

wenn wir erschöpft, gedanklich schon am Boden liegen?

Die Angst sie wird erzeugt durch unser Denken,

und ist nur aufzulösen,

wenn wir unsere Gedanken in andere Bahnen lenken.

Versuchen mehr im Jetzt zu leben,

nicht in der Vergangenheit zu verharren

oder der Zukunft zu viel Macht zu geben.

Auch Ablenkung und Beschäftigung sind ein Weg,

der Angst zu entkommen,

durch den Einfluß anderer Gedanken,

wird der Angst die Nahrung genommen.

Wenn wir bedenken, das Gleiches, Gleiches an sich bindet,

negativ zu negativ und positiv zu positiv findet,

dann werden sich letztendlich unsere Ängste erfüllen,

wenn viele Menschen gleiche Ängste stillen.

Ein positives Denken vieler Menschen würde reichen

die Ängste z.B. um den Frieden, aufzuweichen.

Doch das sicherste Mittel Ängste zu verlieren,

sind ein fester Glaube, das Gebet, und die Gewissheit,

unser Geist wird uns am Ende auf den Weg zu Gott hinführen.

 

 

Kommentare: 0
Homepage Uhren
Datum heute
Loading

Mein Schlager-Klassik Radio

Wilhelm Horn (Inhaber dieser Seite) ist am 26.10.2013 nach langer und schwerer Krankheit verstorben.